Skip to main content

Mein duftes Jahr – ein aromatischer Reiseführer

0
(0)
Mein duftes Jahr - ein aromatischer Reiseführer

Unter den zahlreichen Möglichkeiten, das eigene Wohlbefinden zu pflegen, ist die Verwendung von Naturdüften die sinnenfreudigste. Mit Mein duftes Jahr hat die Autorin Gisela Leinberger einen sinnenfreudigen und praxisorientierten Ratgeber vorgelegt, in dem Einsteigerinnen und Erfahrene gleichermaßen praktische Anregungen und Inspiration für ihre ganz persönliche Duftreise finden.

Immer stärker losgelöst von den Zyklen der Natur, geht uns modernen Menschen zunehmend das Gefühl für innere Rhythmen verloren. Alles ist jederzeit möglich, lautet die Devise, und das um jeden Preis. Von der Yogastunde bis zur Restauranttoilette macht es das aggressive Duftmarketing zunehmend schwerer, Herrin der eigenen Nase zu bleiben. Naturaromen bieten da eine wunderbare Möglichkeit, sich der eigenen inneren Rhythmen wieder bewusst zu werden, die sich schon immer an den natürlichen Zyklen der Jahreszeiten orientieren.

Der Geruchssinn ist dabei ein mächtiger Verbündeter. Als ältester menschlicher Sinn ist er an Erfahrungen und Emotionen gekoppelt und auf diese Weise wird er in der modernen Aromakunde auch genutzt. Will man sein Wohlbefinden fördern, seine Gesundheit pflegen und das Verständnis für die eigenen Bedürfnisse vertiefen, sind naturreine ätherische Öle und ihre sanften Schwestern, die Pflanzenwässer, eine Brücke zwischen innerer und äußerer Natur. Ein Weg, den eigenen Rhythmen auf die Spur zu kommen.

Die zwölf Monate und ihre Düfte

Mein duftes Jahr nimmt die Leserin und den Leser mit auf diese Reise und porträtiert in zwölf Kapiteln zwölf Düfte mit ihren Leitmotiven, Wirkweisen und Anwendungen. Es erzählt auch über die teils Jahrtausende alte Geschichte der Essenzen, neue wissenschaftliche Erkenntnisse und ganz persönliche Erfahrungen. Für jeden der zwölf Monate hat die Autorin eine Pflanze ausgewählt, die das Monatsmotto als Leitmotiv in sich trägt. Dabei hat Gisela Leinberger eine Mischung aus Leitölen der Aromakunde wie Lavendel und Rosmarin und ihren ganz persönlichen Lieblingsölen wie Tulsi und Patchouli ausgewählt.

Die vier Kapitel über die Jahreszeiten beschreiben diese mit ihren Qualitäten, Themen und ätherischen Ölen in einem größeren Rahmen.

Mehr als 200 Tipps, Rezepte und Anwendungen

Vom Aufwachen am Morgen bis zum Schlafengehen am Abend findet der Aromafan rund 240 Rezepte und Anwendungsmöglichkeiten, bei denen es um Wohlbefinden, Linderung von Beschwerden und die aromatische Begleitung des Alltags geht. Die duftende Schatzkiste enthält Rezepturen für Körper, Geist, Psyche und Raum: vom lindernden Melisse-Zeder-Allergiespray über Entschleunigungs-Mischungen für einen bewegten Alltag, ein Ylang Ylang-Haarparfum für verführerische Stunden bis hin zu einem zentrierenden Meditationsparfum. Große Freude bereitet der Autorin auch die Aromaküche. Sie verrät eine Vielzahl an Tipps, wie ätherische Öle und feine Pflanzenwässer für kulinarische Genüsse genutzt werden können – von duften Ideen für Salate und Steaks bis hin zu Gemüsepfannen und Süßes. Von einem Ylang Ylang-Whiskey Sour für laue Sommernächte und einem delikaten Traubensaft mit Zedern-Hydrolat ganz zu schweigen. Die Rezepte selbst reichen von einfach bis komplex. Der duftende Reiseführer durchs Jahr bietet sowohl pure Anwendungen für Hydrolate und ätherische Öle als auch einfache Mischungen mit wenigen Zutaten sowie komplexere Rezepturen.

Es leben die Synergieeffekte!

In ihrer Aroma-Praxis stellt die Autorin immer wieder fest, wie wohltuend sich die Synergieeffekte von Duft und körperlich-mentalen Techniken auf das allgemeine Wohlbefinden auswirken. Ihre Asienreisen und ihre Feng Shui-Praxis bringen es dabei mit sich, dass sie viele Praktiken wie Akupressur, Mudras, Meditationen und Raumreinigungsrituale der indischen und chinesischen Kultur in ihre Duftarbeit integriert. Und so hat sie einige ihrer Lieblingsanwendungen in das Buch aufgenommen wie das erfrischende Rosmarin-Armbad und eine stärkende Fußmassagemischung ebenso wie Rezepturen, die die Leserin in ihre spirituelle Praxis einbeziehen kann, sei es des schützende Tulsi-Körperumfeldspray, ein Seelenparfum für Visionsreisen oder die verbindende Duftlampenmischung Himmel & Erde.

Grundlagen & Service

Da zu einem Buch über die weite Welt der Düfte auch Basics gehören, gibt es zudem Wissenswertes zu Grundlagen der Aromakunde, die Orientierungshilfe und Sicherheit in der Anwendung geben: über die Qualität, Haltbarkeit und Dosierung ätherischer Öle, die Beschaffenheit und Besonderheit von Pflanzenwässern, Trägersubstanzen für die sichere Anwendung sowie Einkaufshilfen für die duftenden Schätze. Bezugsquellen guter Rohstoffe und weiterführenden Lesetipps sind im Anhang verzeichnet.

Fotos: Freya-Verlag, privat

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke die Sterne um zu bewerten!

Durchschnitt: 0 / 5. Votings: 0

Sei der Erste! Bewerte jetzt.

Weil Dir der Beitrag gefallen hat...

Folge uns doch bitte!

Tut uns leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Wir würden uns gern verbessern.

Wie können wir das anstellen?



Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teilen Sie sie mit uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach oben