Skip to main content

Warum Trinkflaschen aus Edelstahl & Glas besser sind

5
(1)
Trinkflaschen aus Edelstahl und Glas: besser nachhaltig

Nachhaltigkeit hat viele Formen. Am meisten können wir bewirken, wenn wir unsere wichtigsten Gewohnheiten hinterfragen. Trinkflaschen zählen definitiv dazu. Ob für die Arbeit, den Sport oder daheim im Home Office: Getrunken wird immer. Es stellt sich nur die Frage, worauf wir trinken?

Faszinierend ist dabei, dass Flaschen aus Edelstahl und Glas lange Zeit die einzigen Lösungen waren: Dann kam der viel günstigere Kunststoff und setzte sich durch. Doch aufgrund diverser Nachteile, dreht sich der Wind wieder. Konsumenten achten nun verstärkt auf Nachhaltigkeit sowie ihre Gesundheit.

Günstig ist nicht gut – Plastikflaschen gilt es zu meiden

Das Hauptargument für die Verwendung von Plastikflaschen liegt in ihrem Preis. Kunststoff kann sehr günstig in großen Mengen produziert werden. An zweiter Stelle führen Hersteller ihre Flexibilität und Bruchsicherheit an. Doch diese Vorzüge gehen zu Lasten unserer Gesundheit und einiges mehr.

Nachhaltigkeit als oberstes Gebot

Trinkflaschen aus Kunststoff mögen fast immer zurück in den Pfandautomaten gelangen. Doch ihr Rücktransport sowie das Recycling benötigt viel Energie. Somit landet der Kunststoff nicht irgendwo in der Natur, jedoch schont es keinesfalls Ressourcen.

Wer wirklich nachhaltig trinken möchte, sollte auf Glas und Edelstahl setzen. Diese Materialien werden einmalig produziert und halten dann für viele Jahre. Bei guter Pflege sogar wenige Jahrzehnte.

Gesundheit: BPA-frei & Co

Die Mehrheit der im Handel erhältlichen setzt immer noch auf Weichmacher. Diese gelte als bedenklich für unsere Gesundheit. Weichmacher wirken ähnlich wie Hormone und können sich aus Trinkflaschen lösen. Somit besteht bei regelmäßiger Nutzung die Gefahr, dass wir unserem Körper schaden. Manche Hersteller haben reagiert und produzieren nur noch BPA-freie Flaschen: Wer auf Nummer sicher gehen möchte, verwendet nur noch Edelstahl und Glas. Darin kommen keine Weichmacher vor.

Außerdem erleichtert die Oberfläche aus Kunststoff, dass an ihr Partikel haften. Was schlimmstenfalls die Entwicklung von Stockflecken begünstigt. Faschen aus Edelstahl oder Glas können problemlos mit heißem Wasser ausgekocht werden. Somit sind sie leichter zu reinigen und es entsteht immer wieder ein hygienisch einwandfreies Trinkbehältnis.

Neutraler Geschmack & Geruch

Doch selbst die hochwertigsten Kunststoffflaschen, kriegen nach gewisser Zeit ein großes Problem. Sie nehmen den Geschmack des Trinkens an. Bei säurehaltigen Getränken geschieht dies umso schneller. Diese Veränderung geht fast immer mit einem bleibenden Geruch einher. Selbst intensives Reinigen hilft hier irgendwann nicht mehr. Die Trinkflasche muss nach wenigen Wochen bis Monaten ausgetauscht werden. Was ganz klar dem Grundgedanken von Nachhaltigkeit widerspricht. Denn somit muss eine neue Flasche hergestellt sowie transportiert werden.

Robuster & hochwertiger

Flaschen aus Kunststoff sind in der Tat sehr robust, da flexibel in ihrer Struktur. Jedoch verbeulen sie mit der Zeit und wirken insgesamt sehr billig. Edelstahl hingegen ist für seine Unvergänglichkeit bekannt. Dasselbe trifft auf Glas zu, wenngleich es etwas bruchanfälliger ist. Beide Werkstoffe machen einen insgesamt hochwertigeren Eindruck. Sie behalten ihr schönes Aussehen für viele Jahre. Vorausgesetzt die Flaschen werden gut behandelt.

Wichtige Ausstattungsmerkmale & Eigenschaften

Da wir nun die Vorteile von Trinkflaschen dieser Art ausführlich erläutert haben, bleibt die Frage, was es beim Kauf zu beachten gilt? Nachfolgend gehen wir kurz auf die wichtigsten Eigenschaften ein. Nur selten wird man alle Vorteile in einem Produkt finden. Weshalb jeder für sich entscheiden muss, welche Ausstattungsmerkmale für ihn vorrangig sind.

Material

Edelstahl wird wegen seiner Robustheit geschätzt. Eine solche Flasche kann zu Boden fallen und übersteht dies meistens problemlos. Wenn überhaupt, gibt es nur eine Beule. Was die Dichtheit in keinster Weise gefährdet. Weshalb Edelstahlflaschen gern zum Sport mitgenommen werden. Zum Joggen, fürs Fitnessstudio oder das Fußballtraining.

Wohingegen Glas ein echter Allrounder ist und vor allem durch seine tolle Optik besticht. Deshalb finden sich solche Flaschen gern im Büro sowie Home Office ein. Bzgl. der Zerbrechlichkeit gibt es Schutzhüllen aus Neopren oder Silikon zu kaufen. Damit kann zudem das Aussehen jederzeit mit einem neuen Farbton verändert werden.

Volumen

Trinkflasche aus EdelstahlDie ganz entscheidende Frage und die Antwort richtet sich nach dem Verwendungszweck. Fürs Training eignen sich Volumen von 500ml bis 750ml. Dasselbe gilt für Kinder, welche zur Schule gehen oder einen Tagesausflug unternehmen. Sollte der Nachwuchs noch den Kindergarten besuchen, sind kleinste Flaschen von 400ml und weniger ratsam.

Größere Fassungsvermögen sind dazu angedacht, eine erwachsene Person den Großteil des Tages zu versorgen. Dies trifft auf 1.000ml sowie 1.500ml zu. Wer großen Durst verspürt und nur von seiner Flasche zehren möchte, greift zu einer 2-Liter-Trinkflasche.

Isoliert

Glas sowie Edelstahl können Wärme besser speichern als Kunststoff. Wobei sich Metall am besten dafür eignet. Beide Materialien können die Isolation durch einen doppelwandigen Aufbau deutlich verbessern. Somit lassen sich Getränke für bis zu 24 Stunden auf Temperatur halten. Dies gilt sowohl für heiße als auch kalte Flüssigkeiten.

Teesieb

Ein cooles Extra, welches sich vor allem bei Glasflaschen vorfindet. Das Teesieb erlaubt die Zubereitung von gesundem Wasser mit Geschmack direkt in der Flasche. Neben losen Teeblättern, eignet es sich ebenso für geschnittene Früchte (Infused Water). Die Zutaten geben dabei ihren Geschmack ab, lassen sich jedoch wieder ganz leicht aus der Flasche entfernen.

Spülmaschinenfest

Die Reinigung gelingt am einfachsten, wenn alle Komponenten in die Spülmaschine gegeben werden dürfen. Bei Einsätzen aus Holz ist davon abzusehen. Da Edelstahl sowie Glas bei wesentlich höheren Temperaturen hergestellt werden, lässt sich das Material als grundlegend spülmaschinengeeignet bezeichnen. Dagegen sprechen spezielle Design, aufgedruckte Logos o.Ä.

Zubehör

Für manche Flaschen gibt es die bereits erwähnten Schutzhüllen. Neopren oder Silikon verbessern zugleich die Haptik und minimieren die Chance des Wegrutschens aus der Hand. Manche Hersteller legen verschiedene Verschlüsse oder Ersatzdichtungen bei. Als kleines extra kann im Lieferumfang eine passende Flaschenbürste enthalten sein.

Zahlreiche Designs

Flaschen aus Edelstahl wirken in ihrer Reinform zeitlos. Egal ob gebürsteter oder glatter Edelstahl. Wobei die Transparenz vom Glas ihren ganz eigenen Charme ausstrahlt. Wer sich gegen den natürlichen Look entscheidet, bekommt eine Fülle an Designs geboten.

Unser Fazit: Lieber auf Edelstahl- & Glasflaschen setzen

Wer sich mit Nachhaltigkeit beschäftigt, bemerkt schnell, wo er überall im Haushalt seinen Gebrauch von Kunststoffen reduzieren kann. Trinkflaschen werden täglich benutzt und sollten aus diversen Gründen aus Edelstahl oder Glas bestehen. Auch Trinkflaschen aus Aluminium kommen in Frage.

Für die Umwelt, Gesundheit und den Geldbeutel ist es die richtige Entscheidung. Denn gut gepflegt, können wir Flaschen dieser Art für viele Jahre benutzen. Statt sie immer wieder neu kaufen zu müssen.

Foto: pixabay.com

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke die Sterne um zu bewerten!

Durchschnitt: 5 / 5. Votings: 1

Sei der Erste! Bewerte jetzt.

Weil Dir der Beitrag gefallen hat...

Folge uns doch bitte!

Tut uns leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Wir würden uns gern verbessern.

Wie können wir das anstellen?



Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teilen Sie sie mit uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach oben