Skip to main content

Nachhaltig shoppen und goldene Milch kaufen

5
(2)
Goldene Milch kaufen

Eine gesunde Ernährung ist die beste Medizin. Doch damit mit ihr ist ein gewisser Aufwand verbunden, den viele Menschen scheuen. Stattdessen lassen sie sich eine vermeintlich schnelle Hilfe vom Arzt verschreiben. Ein Resultat daraus: Nicht mehr benötigte oder abgelaufene Medikamente werden oftmals nicht sachgerecht entsorgt. Sie landen im Hausmüll oder der Toilette. Damit belasten sie unsere Flora und Fauna. Hinzu kommt der Verbrauch von Ressourcen, um diese Arzneimittel herzustellen.

Wer zukünftig ein bisschen mehr Zeit investiert, kann die Umwelt schonen und zugleich seine Gesundheit schützen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Goldene Milch. Woraus sich diese zusammensetzt und was sie bewirken kann, erklären wir jetzt.

Das Rezept für die Goldene Milch

Entweder kann man die Goldene Milch kaufen oder selbst herstellen. Ihre wichtigsten Bestandteile sollten dabei stets enthalten sein: Kurkuma, Zimt, Ingwer, Kardamon, Muskatnuss und schwarzer Pfeffer. Aufgrund ihrer relativ kurzen Haltbarkeit, gibt es die besondere Milch im Handel vor allem als Pulver zu kaufen. Wodurch sie sich ganz einfach anrühren lässt.

Für den Selbstversuch werden benötigt:

  • 250ml pflanzliche Milch (Mandel, Soja o.Ä.)
  • Ein Stück Ingwer – etwa halb so lang wie der kleine Finger
  • Ein Stück Kurkuma – ebenso lang wie der Ingwer
  • ¼ TL Zimt
  • ¼ TL frisch gemahlenen Pfeffer
  • ½ TL Kokosöl
  • Ein wenig Muskatnuss und Kardamon
  • Ein natürliches Süßungsmittel (bspw. Honig, Agavendicksaft oder Datteln)

Hinweis: Die Rezepte zur Herstellung der goldenen Milch variieren leicht. Die wichtigsten Zutaten haben wir oben bereits genannt. Abweichungen ergeben sich aus persönlichen Vorlieben. Manche mögen bspw. die Schärfe des Ingwers nicht und geben deshalb noch etwas Honig hinzu.

Was bewirkt die Goldene Milch?

Die erlesenen Bestandteile dieses besonderen Getränks sind sehr gesund. Doch gerade in ihrer Kombination sind sie hervorragend geeignet, um unsere Abwehrkräfte zu stärken.

Kurkuma: Er gibt der Goldenen Milch ihre markante gelbe Farbe und regt die Verdauung an. Seine Wirkung entfaltet Kurkuma vor allem im Magen-Darm-Trakt. Bei manchem hilft er gegen das Völlegefühl nach einem reichhaltigen Essen. Andere unterstützt Kurkuma bei einem Reizdarm oder gar Verstopfungen. Dafür sind jedes Mal nur wenige Gramm als Pulver oder von der frischen Knolle notwendig. Durch eine insgesamt optimalere Verdauung, kann unser Stoffwechsel zudem dringend benötigte Vitalstoffe besser aufnehmen.

Zimt: Bereits kleine Mengen vom Zimt können den Appetit anregen. Er ist ebenso in der Lage, den Blutzuckerspiegel positiv zu beeinflussen. Im Verdauungstrakt beugt er Blähungen sowie Völlegefühl vor. Außerdem enthält Zimt ein ätherisches Öl (Eugenol), was für seine desinfizierende Wirkung bekannt ist.

Ingwer: Er ist bekannt für seine Wirkung bei Erkältungen aller Art. Als Tee getrunken oder in kleinen Stücken gegessen, hilft er gegen Schmerzen und Entzündungen. Es bestehen ebenso positive Erfahrungsberichte bei Rheuma und Arthrose. Ingwer hilft Frauen ihre Menstruationsbeschwerden zu lindern und einiges mehr.

Kardamon: Auch Kardamon beeinflusst die Verdauung positiv. Dank ihm lösen sich Blähungen und Verstopfungen schneller auf. Somit reguliert sich der Darm schneller, um seine ordnungsgemäßen Funktionen wieder aufnehmen zu können.

Muskatnuss: Das Gewürz Muskat bzw. die Muskatnuss verhält sich ähnlich wie Kardamon. Sie lindert Beschwerden wie Blähungen und hilft bei einem nervösen Magen. Es sollen sich auch positive Effekte für Magen, Herz und Galle ergeben.

Schwarzer Pfeffer: Er dient zur Anregung von Magensäften, um die aufgenommene Nahrung zu zerkleinern. Gerbstoffe, ätherische Öle sowie einige sekundäre Pflanzenstoffe machen Pfeffer wertvoll.

Wichtig: Gemäß der Health Claims Verordnung, sind gesundheitsbezogene Versprechen nur dann erlaubt, wenn diese offiziell in einer Liste bestätigt wurden. Hinzu kommt, dass jeder Mensch bzw. dessen Stoffwechsel anders reagiert. Ein Resultat unseres individuellen Bedarfs, welche von Essgewohnheiten und Lebensstil abhängen. Doch angesichts der tollen Mischung aus hochwertigen Zutaten, sollte die goldene Milch bei jedem eine gewisse positive Wirkung erzeugen.

Wo lässt sich die Goldene Milch kaufen?

Wer den Aufwand scheut, kann die Goldene Milch ebenso als Fertigprodukt kaufen. Wie bereits erwähnt, eignen sich dafür am besten Pulver. Deren Zusammensetzung variiert, da es kein festes Rezept für dieses Getränk gibt. Die oben erwähnten Zutaten sollten auf jeden Fall enthalten sein. Mit Ausnahme von etwaigen Unverträglichkeiten und Allergien.

Das Pulver sollte den gängigen Bio-Standard erfüllen, um die bestmögliche Qualität und Bioverfügbarkeit zu gewährleisten. Die Zubereitung muss dann nur noch mit warmen Wasser oder Milch erfolgen.

Foto: Biokontor.de

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke die Sterne um zu bewerten!

Durchschnitt: 5 / 5. Votings: 2

Sei der Erste! Bewerte jetzt.

Weil Dir der Beitrag gefallen hat...

Folge uns doch bitte!

Tut uns leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Wir würden uns gern verbessern.

Wie können wir das anstellen?



Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teilen Sie sie mit uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach oben