Skip to main content

Wie berechnet man seinen CO2-Ausstoß?

5
(2)
Wie berechnet man seinen CO2-Ausstoß?

Co2 zählt als das gefährlichste Treibhausgas, da es den von Menschen gemachten Treibhauseffekt beschleunigt. Dies führt zu der Erderwärmung und somit zu der Klimakrise. Diese kann bis 2030 zu schlimmen Folgen für die Umwelt und das Leben auf der Erde führen. Daher ist es wichtig den eigenen Co2 Ausstoß zu berechnen und seinen ökologische Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. There is no planet b zeigt in diesem Gastbeitrag welche Faktoren eines Lebensstils in einem Co2 Rechner miteinbezogen werden, um den eigenen Co2 Ausstoß zu berechnen. Diese Faktoren werden alle zusammengezählt um den Co2 Ausstoß zu errechnen.

Hier eine Auflistung der Faktoren:

Heizung
In Deutschland heizen viele Menschen mit fossilen Brennstoffen wie Kohle oder Gas, dabei wird Co2 ausgestoßen. Elektroanlagen mit Ökostrom oder Solarheizungen mit Solarkollektoren zählen unter anderem zu klimafreundliche Alternativen.

Flugreisen
Bei einer Flugreise wird sehr viel Co2 ausgestoßen, daher ist es sehr umweltschädlich. Dabei kommt es auf die Flugdauer und Strecke an

Ernährung
Die Ernährung wird ebenso mit in die Rechnung des Co2 Ausstoß einbezogen. Eine klimafreundliche Ernährung besteht aus wenig Milchprodukte und gar keinem bis seltenem Fleischkonsum und viel saisonalem und lokal angebautem Gemüse. Durch die Produktion von Fleisch entsteht sehr viel Co2 daher sollte diese vermieden werden.

Konsum
Diese Kategorie bezieht alle weiteren Merkmale des Lebensstils mit ein. Zum Beispiel die Anschaffung neuer Dinge wie Klamotten, elektrischer Geräte oder Möbel und weiter Freizeitaktivitäten.

Energie
Strom wird in Deutschland oft durch die Verbrennung von Braunkohle erzeugt, dies ist sehr klimaschädlich, da viel Co2 in die Atmosphäre gelangt. Jedoch kann er auch nachhaltig durch Wasser-, Wind- oder Solarkraft produziert werden. Der Co2 Rechner fragt daher ob ein Ökostromanbieter genutzt wird oder nicht.

Mobilität
Die herkömmliche Verwendung eines Verbrennermotor in einem Auto trägt einen Großteil zu der Klimakrise bei. Elektroautos, Zugreisen und das Fahrrad bieten umweltfreundliche Alternativen. Bei der Berechnung des Co2 Ausstoß spielt die Wahl der Mobilität eine große Rolle.

Praxistipps zu der CO2 Berechnung

An dieser Stelle möchten wir ein paar Tipps zu der eignen CO2 Berechnung geben. Dabei ist es vor allem wichtig die einzelnen Faktoren getrennt zu betrachten und zu reflektieren. Es hilft sie alle einzeln aufzuschreiben und zu notieren welche Maßnahmen, Verhaltensweisen und Aktivitäten zu den jeweiligen Faktoren gehören. Ein weiterer Tipp, der hilft alles zu berücksichtigen, ist Fragen zu stellen, beispielsweise: Welcher Stromanbieter wird genutzt? Wie oft wird in den Urlaub geflogen?

Wird Fleisch gegessen? Und wie oft geht man Shoppen? Nachdem man alle Faktoren einzelnen aufgeschlüsselt hat, beginnt die Berechnung. Dabei kommt es auf ungefähre Zahlen an. Wenn man beispielsweise weiß, wie viel Co2 ein Flug innerhalb Europas durchschnittlich produziert, kann man überlegen wie oft man diesen in Anspruch nimmt und ausrechnen wie viel Co2 das Fliegen ungefähr produziert. Es kommt dabei auf in etwa korrekte Zahlen an, da man aus diesen eine Gesamtübersicht gestalten kann. Aus dieser wird daraufhin ersichtlich bei welche Faktoren Co2 eingespart werden könnte.

Vergleich verschiedener Faktoren und die Einsparung von Co2

Schon kleine Veränderungen in den jeweiligen Bereichen können zu einer Reduzierung des Co2 Ausstoßes führen. Dies schützt das Klima und kann dafür sorgen, dass auch zukünftige Generationen auf einem gesunden Planeten leben können. Deshalb ist es wichtig innerhalb der Faktoren nach nachhaltigen Alternativen zu suchen und die Faktoren untereinander abzuwägen. Zum Beispiel ist, wie bereits erwähnt, eine vegetarische Ernährung viel gesünder für die Umwelt als ein hoher Fleischkonsum. Dennoch bringt es wenig sich vegetarisch oder vegan zu ernähren, wenn man mehrmals im Monat mit dem Flugzeug durch Europa reist, weil es besonders günstig ist. Eine Alternative zum Fliegen wäre beispielsweise eine Zugreise.

Dennoch ist es ein Anfang sich vorerst vegetarisch zu ernähren, man kann dann Stück für Stück verschiedene Bereiche des Lebens nachhaltiger gestalten. Denn beim Klimaschutz geht es nicht darum perfekt nachhaltig zu agieren, sondern sich stetig Gedanken zu machen und fortzubilden. Des weiteren kann man sein Co2 kompensieren. Wir Leben in einer Gesellschaft in der fast jede Aktivität Co2 produziert. Daher stößt jede Person früher oder später bei der Reduzierung des Co2s im Alltag an Grenzen. Bei der Co2 Kompensation kann bereits ausgestoßenes Co2 an anderer Stelle eingespart werden. Dies kann durch die Unterstützung verschiedener Projekte geschehen, Zum Beispiel die Aufforstung eines Waldes oder die Entwicklung eines großen Wasserkraftwerks.

Foto: pixabay.com

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke die Sterne um zu bewerten!

Durchschnitt: 5 / 5. Votings: 2

Sei der Erste! Bewerte jetzt.

Weil Dir der Beitrag gefallen hat...

Folge uns doch bitte!

Tut uns leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Wir würden uns gern verbessern.

Wie können wir das anstellen?



Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teilen Sie sie mit uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach oben