Skip to main content

Welche Heckenpflanzen kann man in einem Schattengarten pflanzen?

5
(2)
Welche Heckenpflanzen kann man in einem Schattengarten pflanzen?

Jede Pflanze benötigt Sonnenlicht. Doch leider hat nicht jeder einen Garten mit viel Sonnen. Wer einen Schattengarten gestaltet, sollte besonders darauf achten, dass die gewählten Pflanzen auch im Schatten gut gedeihen. Das gilt natürlich auch für die Hecke. Welche Heckenpflanzen sind für einen Schattengarten besonders geeignet? Diese Frage wollen wir heute beantworten.

Diese Heckenpflanze fühlt sich im Schattengarten wohl

Den ersten Strauch, den wir Ihnen vorstellen wollen, ist der Kirschlorbeer. Auch wenn der Name es vermuten lässt, ist der Prunus nicht mit dem Lorbeerkraut verwandt. Die großen grünen Blätter sehen dem Lorbeerblatt jedoch sehr ähnlich. 

Den Kirschlorbeer, auch Lorbeerkirsche genannt, gibt es in verschiedenen Sorten. Der Portugiesische Kirschlorbeer fällt durch seine rosafarbigen Zweige auf. Die Sorte Novita wächst besonders schnell. Wer gerne eine kompakte Hecke möchte, für den ist die Sorte Etna genau die richtige Wahl. Andere beliebte Kirschlorbeersorten sind Genolia, Herbergii und Otto Luyken.

Alle Sorten wachsen in der Sonne, im Schatten und im Halbschatten. Einige Kirschlorbeersorten sind besonders frosthart, während andere Kälte und Frost nicht so gut vertragen. Lassen Sie sich im Zweifelsfall von einem Gärtner in Ihrer Region beraten, bevor Sie einen Kirschlorbeer kaufen, welche Sorte die richtige für Ihren Schattengarten ist!

Weitere Heckenpflanzen für den Schattengarten

Natürlich gibt es neben dem Kirschlorbeer noch viele andere schöne Heckenpflanzen, die sich auch in einem Garten mit viel Schatten wohlfühlen:

Immergrüne Sträucher

Je nach Standort der Hecke ist es wichtig, dass die Sträucher ihre Blätter im Winter nicht verlieren. Für einen grünen Sichtschutz empfiehlt sich daher ein immergrüner Strauch. Immergrüne Sträucher, die auch in einem schattigen Garten gut wachsen, sind die Eibe oder die Thuja Plicata. 

Auch wenn man bei Heckenpflanzen nicht unbedingt an eine Kletterpflanze denkt, ist auch der Efeu eine tolle Option. Als Waldpflanze liebt der Efeu schattige Standort. Lassen Sie einfach ein Rankgitter mit Efeu bewachsen. Ein platzsparender und vor allem grüner Sichtschutz für kleine Gärten!

Sommergrüne Sträucher

Ihre Hecke ist kein Sichtschutz, sondern erfüllt eher eine dekorative oder raumtrennende Funktion? Dann ist es wahrscheinlich nicht so schlimm, wenn die Hecke im Winter ihre Blätter verliert. Sie können dann auch eine sommergrüne Heckenpflanze wählen. 

Liguster, Weißdorn und die Buche fühlen sich im Schatten besonders wohl. Der Liguster gilt als besonders pflegeleicht und anspruchslos. Damit ist er ideal für „schwierige“ Gärten wie einen Schattengarten. Der Weißdorn ist besonders robust und kann auch in windiger Lage gepflanzt werden. 

Auch Hainbuche und Rotbuche kommen mit schattenreichen Standorten problemlos klar. Die Hainbuche ist jedoch deutlich robuster und anspruchsloser als die Rotbuche.

Genügend Auswahl für den Schattengarten

Egal ob Kirschlorbeer, Eibe, Liguster oder Weißdorn – Sie können bei allen Sträuchern, die wir Ihnen heute vorgestellt haben, sicher sein, dass sie sich in Ihrem Schattengarten wohlfühlen werden!

Haben Sie noch Fragen zur Pflege? Wenden Sie sich am besten an Heckentotal. Er kennt die Pflanzen natürlich durch und durch und kann wertvolle Tipps geben.

Video: Garten-Hacks für den Traumgarten

Foto: ulleo / pixabay.com

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke die Sterne um zu bewerten!

Durchschnitt: 5 / 5. Votings: 2

Sei der Erste! Bewerte jetzt.

Weil Dir der Beitrag gefallen hat...

Folge uns doch bitte!

Tut uns leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Wir würden uns gern verbessern.

Wie können wir das anstellen?



Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teilen Sie sie mit uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach oben